Connect with us

News/ÖM

Fahrer-Rennberichte ÖM Weyer

 

Günter Schmidinger gewinnt in Weyer beide MX OPEN ÖM Läufe

Der 5-fache Österreichische Motocross-Staatsmeister feierte am 21. Mai bei der MX OPEN ÖM in Weyer die Laufsiege Nr. 5 und 6 im heurigen Jahr. Damit übernimmt der 29-jährige Waldneukirchner, der heuer für das Team Terschl Austria auf Husqvarna startet ab sofort wieder die Gesamtführung in der MX OPEN ÖM mit 174 Punkten.

 In Weyer feierte Günter Schmidinger einen großen und vor allem wichtigen Doppelsieg in der MX OPEN ÖM Klasse, damit holt der Husqvarna-Pilot die ÖM-Führung wieder zurück: „Es war vor allem im ersten Lauf sehr schwierig zu fahren, aber es hat für mich alles super funktioniert. Im zweiten Lauf war der Boden dann griffig, ich konnte auch einen sehr guten Rhythmus finden und freue mich natürlich sehr über diesen Sieg in Weyer. Danke an mein Team, mein Motorrad hat perfekt funktioniert, ich fühle mich sehr wohl“, so Günter Schmidinger, der bereits am kommenden Wochenende wieder in der MX OPEN ÖM starten wird – wenn am 28. Mai in Tirol (Gemeinde Rietz) die Staatsmeisterschaften gefahren werden…

 

Roland Edelbacher: „In der MX 2 ÖM läuft es im Moment gewaltig gut für mich“

Mit einem großartigen Doppelsieg präsentierte sich Roland Edelbacher bei der Motocross MX 2 Staatsmeisterschaft in Weyer. Der 17-jährige KTM-Testfahrer vom Schruf Racing Team / Dimoco Europe gewann beide MX 2 ÖM Läufe und baute seine Gesamtführung in der Meisterschaft weiter aus. In der MX OPEN ÖM lieferte sich der Schwechatbacher einen harten Fight mit COFAIN-KTM-Fahrer Petr Smitka um Platz 3 und setzte sich gegen den tschechischen Top-Crosser in Lauf 1 in der letzten Kurve durch und belegte in der MX OPEN ÖM Tageswertung Rang 4.

„Es war nicht einfach, teilweise war es nur einspurig zu fahren heute, aber ich habe sehr gute Linien gefunden, ein Highlight für mich war sicherlich auch der Fight gegen Petr Smitka in der MX OPEN wo ich mich gegen Smitka um den dritten Platz durchsetzen konnte. In der MX 2 läuft es im Moment echt gewaltig für mich. Danke an alle die mich unterstützen“, so Edelbacher. Der KTM-Testfahrer kommt damit am kommenden Sonntag (28. Mai) als MX 2 ÖM Leader nach Rietz (Tirol), wo die nächsten Staatsmeisterschaftsläufe steigen werden…

 

Manuel Perkhofer: „Ein Kampf mit dem Rhythmus bei schwierigen Rennbedingungen“

MSC Rietz / COFAIN-KTM-Racing Team Fahrer Manuel Perkhofer bemühte sich in den ÖM-Rennen von Weyer zur MX 2 Staatsmeisterschaft den Rhythmus zu finden. Bei schwierigen Rennbedingungen sicherte sich der 19-jährige Tiroler – eine Woche vor seinem Heimrennen in Rietz den guten 3.ten Rang in der MX 2 ÖM Tageswertung.

„Das war ein schwieriger Renntag für mich, es war teils nur einspurig zu fahren und ich fand kaum einen Rhythmus“, sagt Manuel Perkhofer zur MX 2 Staatsmeisterschaft von Weyer. Für den MSC Rietz Piloten gab es in der Endabrechnung nach Rang 5 in Lauf 1 und Platz 4 im zweiten Race doch noch den guten 3.ten Tagesrang in der MX 2 ÖM Klasse. Der KTM-Testfahrer geht nun motiviert an seine Heimrennen in Rietz (Bezirk Imst, Tirol) am kommenden Wochenende (27./28. Mai) heran…

 

Obermair & Pölzleithner auf dem ÖM-Podium in Weyer!

 Stark präsentierten sich auch die Damianik-Rookies in den letzten Rennen – Gabriel Schütz als 5.ter im 85ccm ÖM Tagesranking und Tom Matasovic als 9.ter in der Jugend ÖM.

Elias Ehrenhöfer präsentierte sich in der KTM 65SX Challenge in Weyer sehr gut und erreichte Tagesplatz 6.

 „Ich freue mich über meinen zweiten Platz in Lauf 1, viel besser hätte mein Renncomeback gar nicht sein können, im zweiten Lauf hatte ich auch einen guten Start, bin aber dann weggerutscht und das Überholen war extrem schwer“, sagt Alexander Pölzleithner der im ersten MX 2 ÖM Lauf Zweiter wurde, im zweiten Rennen auf Rang 13 kam. Für seinen Kawasaki-Markenkollegen Florian Herzog gab es in Weyer den 9.ten Tagesrang in der MX 2 ÖM Klasse. In der MX OPEN ÖM präsentierte sich Manuel Obermair wieder stark – Rang 2 im ersten Lauf und der 5.te Platz in Lauf 2 ergeben einen sehr wichtigen 3.ten Tagesrang in der Königsklasse für den Husqvarna-Fahrer. Fest am Gasgriff drehen auch die Damianik-Rookies: In der Jugend ÖM von Weyer belegte Gabriel Schütz den ausgezeichneten 5.ten Tages-Platz, der 13-jährige Tom Matasovic den guten 9.ten Tagesrang. In der KTM 65SX Challenge wurde Elias Ehrenhöfer toller 6.ter.

 

Manuel Bermanschläger: „Ein Schritt in die richtige Richtung“

 Der 26-jährige Ernecker-Kawasaki-Pilot fuhr bei den Motocross MX OPEN ÖM Läufen zwei sehr gute Rennen und schaffte den guten 6.ten Tagesrang. Trotz einer Schrecksekunde mit Sturz in Lauf zwei – konnte sich der Taiskirchner gut im Spitzenfeld behaupten…

 „Für mich waren die Läufe in Weyer sehr gut, ich konnte damit auch einen Schritt in die richtige Richtung machen“, sagt Manuel Bermanschläger der in der MX OPEN ÖM von Weyer mit zwei guten Rennen überzeugte. In Lauf 1 belegte der HSV Ried Fahrer Rang 7 und in Lauf 2 den 10.ten Platz. Im Tagesranking der MX OPEN Staatsmeisterschaft durfte sich Manuel Bermanschläger sogar über den 6.ten Platz freuen…

 

Gesamtrang 6 für Marcel Stauffer

Der heftige Regen über Nacht trägt dazu bei, dass die Strecke richtig tief und schwer zu befahren wird. Marcel fährt eine gute Qualifikation und geht mit der zweitschnellsten Rundenzeit in die Rennen.
In Lauf eins springt Marcel die Kette heraus und es bricht der vordere Kotflügel. Nach einem schweren Rennen geht als Zehnter durchs Ziel. In Lauf zwei ist es nach mittelmäßigem Start schwer zu überholen, da es eigentlich nur eine trockene Spur gibt und er belegt Rang 5. In der MX2 Staatsmeisterschaft liegt Marcel nach 8 Läufen in der Gesamtwertung auf Platz 2.

 

Erstes ÖM Podium für Ondrej Brendl

Am 20./ und 21. Mai wurde in Weyer/OÖ das Heimrennen vom Team Mibag Honda Schmidinger ausgetragen. Der MSV Weyer organisierte ein Top Event mit den ÖM Läufen am Sonntag und der Landesmeisterschaft am Samstag. Andreas Schmidinger ging als MSV Weyer Fahrer bei seinem Heimrennen auch bereits am Samstag an den Start und konnte in der OÖ MX Open Landesmeisterschaft die Tageswertung gewinnen.

Am Sonntag starteten Ondrej Brendl, Aljosa Molnar und Andreas Schmidinger für das Team Mibag Honda Schmidinger in der MX Open ÖM auf Honda CRF 450R. In der MX2 ÖM ging Alex Vesely auf Honda CRF 250R an den Start. Von Samstag auf Sonntag gab es Regenfälle und die perfekten Bedingungen vom Samstag wurde zu einem Schlammrennen. Im Verlauf des Tages wurde die Strecke immer besser und es gab spannende Rennläufe.

In der MX Open Qualifikation sicherte sich Andreas sein bestes Ergebnis der Saison mit Rang 5, Ondrej Brendl landete auf Rang 9 und Aljosa Molnar auf Rang 15. Alex Vesely sicherte sich in der MX2 ÖM Startplatz 11.

Beim Start zum ersten Open ÖM Lauf hatte Andreas einen guten Start, wurde aberetwas nach außen abgedrängt und musste durch tiefen Schlamm und verlor dadurch einige Plätze. Aljosa Molnar lag nach dem Start auf Rang 4. Bis Rennende verlor er noch 2 Plätze und konnte aber mit Rang 6 im Ziel sein bestes Saisonergebnis abliefern. Ondrej Brendl lag nach dem Start auf Rang 7 und fuhr ein gutes Rennen. Mit einem defekten Schlauch am Hinterreifen verlor er allerdings ein paar Rudnen vor Schluss noch ein paar Positionen, veruschte aber das Rennen zu beenden. Kurz vor Rennende verlor er aber bei einem Sprung das Hinterrad und musste nach Sturz doch aufgeben. Andreas lag nach dem Start auf Rang 12 und schaffte es bis Rennmitte nicht zu überholen, da es schwierig war die getrocknete Ideallinie zu verlassen. Letztmöglich konnte er mit Rang 9 im Ziel noch ein gutes Ergebnis erzielen.

Im zweiten MX Open ÖM Lauf lag Andreas nach dem Start auf Rang 6, Ondrej Brendl auf Rang 8 und Aljosa Molnar auf Rang 9. Aljosa Molnar konnte sich im Rennverlauf auf Rang 6 verbessern, musste dann aber gegen Rennende wieder Plätze abgeben und landete im Ziel auf Rang 11. Andreas Schmidinger fuhr ein sehr starkes Rennen und schaffte es bis auf Rang 4 nach vorne. Ondrej Brendl konnte it Rang 3 direkt vor ihm ebenfalls ein tolles Rennen abliefern. Andreas musste ab Rennmitte seine Rundenzeiten immer wieder steigern, um seinen Verfolger auf Distanz zu halten und konnte mit seiner schnellsten Rundenzeit in der letzten Runde Rang 4 sichern. Ondrej Brendl landete mit Rang 3 zum ersten Mal auf einem MX Open ÖM Podium.

Alex Vesely hatte im ersten MX 2 ÖM Lauf keinen guten Start und musste nach Stürzen vom Ende des Feldes nach vorne fahren. Im Ziel konnte er aber immerhin noch bis auf Rang 16 nach vorne fahren. Im zweiten Lauf konnte er mit Rang 12 ein besseres Ergebnis erzielen.

© Text: Thomas Katzensteiner; Andi Stauffer; Andreas Schmidinger
© Bild: Melanie Laebe – motocross-öm.at
Klicke um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Must See

Facebook

Instagram

Mehr in News/ÖM

X