Connect with us

News/National

Sandner beim ADAC MX Masters in Tensfeld verletzt

Für Michael Sandner ging es vergangenes Wochenende zum 5. Lauf der ADAC MX Masters Serie nach Tensfeld/Deutschland. Der 18-Jährige aus Oberösterreich lag vor dem Rennen auf den 5. Gesamtrang der Youngsters Klasse.

Sandner konnte in der Qualifikation die 6. schnellste Zeit in seiner Gruppe einfahren und sicherte sich einen soliden Startplatz für die beiden Rennen.

Michael Sandner beim Training auf seiner privaten Strecke

„Beim Warm-Up am Sonntag bin ich mit hohem Tempo auf einen Table zugefahren und es hat mich beim Absprung verschnitten bzw. verschlagen. Ich bin dann rechts neben der Landung aufgekommen und es hat mich überschlagen.“ sagte Michael Sandner zum Sturz. Er verlor kurzzeitig das Bewusstsein und als er wieder zu sich kam, wurde der Oberösterreicher bereits von den Rettungskräften versorgt. „Ich kam danach in den Krankenwagen für einen ersten Check. Meine Hand schmerzte ein wenig, aber ich dachte es sei nichts Schlimmeres und bereitete mich kurz darauf für die beiden Läufe vor. Leider schwillte meine Hand sehr stark an, sodass ich nicht an den Start gehen konnte“.

Zuhause wieder angekommen, ging es für Sandner in das Krankenhaus. Nach dem Röntgen stellte sich heraus, dass er sich die Gelenklippe an der Speiche abgebrochen hat. Der KTM Pilot muss nun eine Woche einen Gips tragen, bevor er eine Schiene für seinen Arm bekommt. Sandner blickt positiv in die Zukunkt und möchte bereits beim nächsten EM Lauf in der Schweiz wieder fit sein.

Klicke um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr in News/National

X