Connect with us

News/ÖM

Doppelsieg für Obermair und Edelbacher in Seitenstetten

Motocross ÖM im Mostviertel vor vielen Fans:

Österreichs Motocross-Elite kam am 20. August zum Kräftemessen nach Seitenstetten!

 Am 20. August präsentierte sich Österreichs Motocross-Elite in der MSC Arena in Seitenstetten. Der Veranstalterclub MSC Seitenstetten musste aufgrund der wechselnden Wetterbedingungen rasch auf die Situationen reagieren und konnte dank einer hervorragenden Teamarbeit beide MX 2 und MX OPEN Läufe durchführen, in der Jugend ÖM musste der 1. Lauf allerdings gestrichen werden. In der MX OPEN ÖM feierte der Husqvarna-Damianik-Teamfahrer Manuel Obermair einen großen Doppelsieg. In MX 2 ÖM Klasse gingen beide Laufsiege an den Schruf-KTM-Fahrer Roland Edelbacher (powered by Dimoco), in der Jugend ÖM Klasse durften die rund 2000 (!) Zuschauer Localhero Florian Dieminger auf KTM vom MSC Seitenstetten als 85ccm-ÖM-Laufsieger feiern.

Rund 2000 (!) Besucher sahen beim Motocross-Seitenstetten am 20. August spannende Rennläufe zur Österreichischen Staatsmeisterschaft. Der MSC Seitenstetten musste nach Dauerregen am Samstag – das Samstagsprogramm kürzen, am Sonntag gelang es dank dem unermüdlichen Einsatz der vielen freiwilligen Helfer und Helferinnen die Meisterschaft durchzuführen: „Am Samstag hat der Regen bis in die Abendstunden angedauert, auch am Sonntag zogen leichte Schauer durch. Es war ein anstrengendes Wochenende, aber wir konnten viele Besucher begrüßen und eine gute Veranstaltung organisieren. Danke an ALLE unsere Helfer, Partner, Sponsoren und der Gemeinde“, sagte MSC Seitenstetten Obmann Raimund Angerer.

Begleitet wurde die Staatsmeisterschaft in Seitenstetten auch von Bürgermeister Johann Spreitzer, der dem Veranstalter und den Fahrern gratulierte, und sich bei Fans, Helfer & Sponsoren bedankte.

MX OPEN ÖM: Erster Doppelsieg für Manuel Obermair (Damianik-Husqvarna) im Jahr 2017

„Ich hatte in Seitenstetten von Beginn an ein super Gefühl. Am Vorstart wusste ich schon, das wird heute ein guter Tag. Natürlich waren die Hole-Shots in beiden Läufen sehr hilfreich, die Siege sind natürlich ein echter Hit. Ich habe mich in Seitenstetten immer schon sehr wohl gefühlt und auch früher hier schon Rennen gewonnen“, sagte Manuel Obermair bei der Siegerehrung. Der 29-jährige Husqvarna-Pilot wurde natürlich auch von seinem Fanclub – MSC Imbach groß bejubelt. Der zweite Platz im ersten MX OPEN ÖM Lauf ging an Roland Edelbacher auf KTM, Rang 3 an den COFAIN-KTM-Fahrer Petr Smitka, der vierte Platz an Johannes Klein und Rang 5 Michael Staufer (beide KTM). Im zweiten Endlauf zur Königsklasse gelang dem slowenischen Motocross-Fahrer Toni Mulec hinter Obermair der zweite Platz, Rang 3 für Petr Smitka, auf Platz 4 und 5 = Roland Edelbacher und Michael Staufer. Leider verletzte sich ÖM-Leader Günter Schmidinger (Husqvarna) in der Qualifikation und konnte in den Läufen verletzungsbedingt nicht starten.

 
MX 2 ÖM: Nächster Doppelschlag von Roland Edelbacher (Schruf KTM/Dimoco) – Starker Auftritt von Markus Rammel (MSC Imbach/Helten Yamaha), der 18-jährige Lokalmatador feierte zweimal das Podium als Zweiter!

„Am Anfang des Tages dachte ich mir, das Wetter ist wirklich nicht gut, hoffentlich passt heute alles mit den Rennen. Es lief dann aber in den Rennen super und ich freue mich hier bei meinem Heimrennen in Seitenstetten am Podium stehen zu können“, so Markus Rammel aus Seitenstetten, der hinter Roland Edelbacher in beiden Läufen als Zweiter das Ziel sah. Für Edelbacher ein wichtiger Sieg in Seitenstetten genau 2 Wochen vor seinem Heimrennen in Sittendorf: „Bitte kommt alle nach Sittendorf, am 3. September findet dort in der Gemeinde Wienerwald, im Bezirk Mödling  mein Heimrennen statt“, freut sich der 18-jährige KTM-Fahrer aus Schwechatbach (bei Alland, NÖ) schon auf die nächste ÖM in Sittendorf.

Hinter Edelbacher und Rammel wurde in Lauf 1 – Rudolf Plch aus Tschechien Dritter, im zweiten Lauf ging der dritte Platz an Husqvarna-Pilot Alexander Banzirsch. Zweimal auf den Plätzen 4 und 5 = Manuel Perkhofer (COFAIN/KTM) und Alex Vesely (Mibag Honda Schmidinger). Lange in der Spitzengruppen im ersten Rennen dabei war Alexander Pölzleithner (Kawasaki), leider stürzte der Wolkersdorfer in der Endphase des Rennens und konnte danach im zweiten Lauf nicht mehr starten.


Jugend ÖM: Großer Sieg für Lokalmatador Florian Dieminger (KTM/MSC Seitenstetten/Auner)

„Heute ist ein ganz besonderer Tag für mich, diesen Sieg vor meinen Fans in Seitenstetten feiern zu können. Danke an alle meine Unterstützer, ich freue mich sehr“, strahlte Florian Dieminger über seinen 85ccm ÖM-Laufsieg in Seitenstetten. Leider musste der erste Lauf zur Jugend ÖM am Vormittag abgesagt werden, so konnte nur der Lauf am Nachmittag dann ausgetragen werden. Hinter Florian Dieminger auf Platz 2 = Matyes Chlum aus Tschechien, Rang 3 ging an Kristof Jakob aus Ungarn, auf Platz 4 der stärkste Deutsche in diesem Rennen = Valentin Kees, der fünfte Platz ging an den 14-jährigen Damianik-Husqvarna-Rookie Gabriel Schütz.

Für den MSC Seitenstetten war es ein anstrengendes, aber doch sehr erfreuliches Rennwochenende – alle Infos zum Veranstalter unter: www.msc-seitenstetten.at

Alle Infos, Ergebnisse, Termine, Fotos und Videos zur Motocross ÖM unter: www.motocross-öm.at

© Text: Thomas Katzensteiner | Bild: Melanie Laebe
Klicke um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr in News/ÖM

X