Connect with us

News/ÖM

Verletzungsupdate: Schmidinger & Pölzleithner

Bei der österr. Motocross Staatsmeisterschaft in Seitenstetten am 20. August wurden Günter Schmidinger und Alexander Pölzleithner nach Stürzen mit dem Helikopter in das Krankenhaus geflogen.

Günter Schmidinger ging als Tabellenführer in der MX Open Klasse mit dem „Red Plate“ an den Start. Durch den vielen Regen am Vortag, herrschten in der Qualifikation extrem schwere Bedingungen für die Fahrer. Schmidinger kam dabei bei einem Sprung schwer zu Sturz. Er wurde mit dem Helikopter ins Krankenhaus geflogen und bereits am Nachmittag am rechten Bein operiert.

Alexander Pölzleithner startete in der MX2 Klasse und konnte die 2. schnellste Zeit in der Qualifikation setzen.
In Lauf 1 blieb der Damianik Kawasaki Fahrer in einer Rechtskurve im Schlamm stecken. Beim Aufstehen wurde er von einem anderen Fahrer mit voller Wucht angefahren. Pölzleithner verlor kurzzeitig sein Bewusstsein und hatte danach starke Schmerzen im Rücken- und Bauchbereich. Auch er wurde sofort ins UKH Linz geflogen. Bei der Untersuchung stellte sich heraus, dass er sich zwei Rippen gebrochen, eine zusammengefallene Lunge, eine gequetschte Niere und Prellungen am Oberkörper zugezogen hat.

Wir wünschen beiden Fahrern eine schnelle Genesung!

© Bild: Melanie Laebe – motocross-öm.at
Klicke um zu kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Mehr in News/ÖM

X