Connect with us

News/National

Walkner gewinnt Oilibya Morocco Rally

Mit Bestzeiten am sechsten und letzten Tag der Morocco Rally 2017 gewinnt der Österreicher Matthias Walkner die Rally. Mit diesem Sieg liegt der KTM Pilot auf den dritten Gesamtrang der diesjährigen Serie.

Walkner: „Es war ein langes Event und ich bin sehr glücklich, dass ich gewonnen habe. Während der letzten Tage gab es stark überflutete Gewässer, sehr lange Etappen mit schwierigen Navigationen. Dies ist mein erster Sieg in der Serie und es fühlt sich richtig gut an.
Das neue Bike hat mir sehr viel Sicherheit gegeben und ich konnte richtig pushen und mein Fahren auf ein höheres Niveau bringen. Ich bin glücklich mit meiner Performance hier in Morocco und der Sieg war extrem wichtig für die bevorstehende Dakar Rally. Das macht die nächsten drei Monate um einiges leichter für mich. Das Team hat großartige Leistung gebracht und ich freue mich auf die Dakar Rally.“

2017 OiLibya Rally of Morocco

1. Matthias Walkner (AUT), KTM, 10:03:49
2. Kevin Benavides (ARG), Honda, 10:17:31 +13:42
3. Ricky Brabec (USA), Honda, 10:20:47 +16:58
4. Antoine Meo (FRA), KTM, 10:22:16 +18:27
5. Joan Pedrero (ESP), Sherco, 10:26:17 +22:28
Other KTM
9. Laia Sanz (ESP), KTM, 10:48:41 +44:52
17. Luciano Benavides (ARG), KTM, 11:53:33 +1:49:44

2017 FIM Cross-Country Rallies World Championship

1. Pablo Quintanilla (CHL), Husqvarna, 100pts
2. Kevin Benavides (ARG), Honda, 97pts
3. Matthias Walkner (AUT), KTM, 94pts
4. Paulo Goncalves (POR), Honda, 85pts
5. Sam Sunderland (GBR), KTM, 84pts

© Bild: Marcin Kin – KTM

Mehr in News/National

X