Connect with us

News/ÖM

Saisonrückblick: Team Mibag Honda Schmidinger

Die Saison 2017 war erfolgreich für das Team Mibag Honda Schmidinger. Ein großer Dank gilt allen voran unseren Sponsoren und Gönnern die unseren professionellen Auftritt und die Erfolge erst möglich machen. Als Teamchef ging Andreas Schmidinger selbst erneut in der MX Open ÖM auf der Honda CRF450R an den Start und konnte mit dem jungen Tschechen Ondrej Brendl einen Neuzugang für die MX Open ÖM ins Team holen. Aljosa Molnar ging ebenfalls in der MX Open ÖM an den Start und auch Alex Vesely startete erneut in der MX 2 ÖM für das Team auf Honda CRF 250R.

Bei nur wenigen ÖM Veranstaltungen gab es ideale Bedingungen. Bei 6 von insgesamt 11 ÖM Läufen gab es Regen. Der Saisonstart in Langenlois war vom Regen geprägt und dementsprechend anspruchsvoll waren die Bedingungen bereits beim ersten ÖM Lauf. Neben einigen Ausfällen im Team war es Andreas Schmidinger selbst, der für das Top Ergebnis sorgen musste und konnte mit Rang 6 in Lauf 2 bei internationaler Besetzung aufzeigen.

Ebenfalls noch im März wurde eine Woche später eines der wenigen Rennen mit idealen Wetterverhältnissen in Imbach ausgetragen. Mit Rang 7 und 8 war Ondrej Brendl in der ÖM angekommen und zeigte gleich beim zweiten Rennen die stärksten Ergebnisse im Team.

Am Ostermontag wurde in Paldau der dritte Lauf der österreichischen Staatsmeisterschaft ausgetragen. Bei trockenen und staubigen Bedingungen waren es keine optimalen Ergebnisse fürs Team.

In der NÖ Landesmeisterschaft gab es in Loibes ein Gastspiel für Andreas Schmidinger das er mit dem Tagessieg in der Open Wertung gewinnen konnte. Alex Vesely gewann in der MX2 Wertung ebenfalls und konnte in dieser Saison in der MX2 Wertung alle Rennen gewinnen und erneut den NÖ MX2 Landesmeistertitel einfahren.

In Weyer war beim Heimrennen bereits am Samstag die OÖ Landesmeisterschaft am Start. Andreas Schmidinger nutzte die Gelegenheit vor seinen Fans zwei gute Läufe zu absolvieren und konnte auch dort in der Tageswertung gewinnen. Am Sonntag in der ÖM gab es ein starkes Teamergebnis. Mit dem ersten ÖM Podium und Rang 3 im zweiten Lauf zeigte Ondrejj Brendl eine starke Leistung. Andreas Schmidinger komplettierte die Teamleistung mit seinem besten Ergebnis der Saison direkt dahinter auf Rang 4.

Beim letzten Rennen vor der Sommerpause in Rietz/T landete Aljosa Molnar mit Rang 4 im zweiten Lauf erstmals in dieser Saison unter den Top 5. Ondrej Brendl war mit Rang 6 im ersten lauf erneut stark unterwegs, verletzte sich aber im zweiten Lauf an der Schulter und verpasste daraufhin den Rest der Saison.

Für Alex Vesely lief der Lauf in Möggers in Vorarlberg sehr erfolgreich. Mit seinem ersten Top 5 Ergebnis überhaupt konnte er sehr zufrieden sein. Rang 5 in beiden Läufen gab es für ihn nicht nur in Möggers, denn auch beim nächsten Lauf in Seitenstetten schaffte er es erneut in beiden Läufen auf Rang 5. In der Open ÖM konnte Andreas Schmidinger die besten Resultate liefern und war mit Rang 7 im zweiten Lauf gut unterwegs.

In Sittendorf landete Aljosa Molnar auf Rang 5 in beiden Läufen und Andreas Schmidinger war mit Rang 6 im zweiten Lauf erneut stark unterwegs. Auch Alex Vesely konnte mit einem 6. Rang im ersten Lauf eine gute Teamleistung abrunden.

In Fresach herrschten keine guten Bedingungen und der zweite Lauf musste sogar abgesagt werden. Für Aljosa Molnar und Alex Vesely gab es zumindets jeweils Rang 5 im ersten Lauf.
Aufgrund der Verschiebung von Oberdorf war Großhöflein nur der vorletzte Lauf der Saison und war für Aljosa Molnar sein bestes Rennen. Mit Rang 4 und 3 in den Läufen schaffte er es auf das Podium. Das Finale in Oberdorf wurde mit zwei 9. Rängen von Andreas Schmidinger abgerundet, erneut bei Regen.

In der MX Open ÖM Gesamtwertung sicherte sich Aljosa Molnar Rang 8, Andreas Schmidinger Rang 9 und Ondrej Brendl landete nach seiner Verletzung auf Rang 17. Alex Vesely landete in der MX2 ÖM Gesamtwertung auf Rang 7.

© Text: Schmidinger | Bild: Melanie Laebe – motocross-öm.at

Mehr in News/ÖM

X