Connect with us

News/U.S.

Jason Anderson ist Supercross Champion 2018

Ein historische Nacht ereignete sich vergangenen Samstag in Las Vegas für Husqvarna, als deren Werksfahrer Jason Anderson den ersten 450 U.S. Supercross Titel gewinnen konnte. Bereits in Runde 2 der Supercross Saison 2018 schnappte sich der 25-Jährige das „Red Plate“ und lieferte konstante Leistungen bei allen 17 Runden ab. Der 5. Rang im letzten Main Event in Las Vegas, bescherte ihm seinen ersten 450 Titel seiner Karriere.

„Der heutige Tag war wirklich stressig, aber ich habe das Gefühl, dass ich es sehr gut gehandhabt habe und die Meisterschaft gewonnen habe“, sagte Anderson. „Ich bin so aufgeregt. Wir haben unser ganzes Leben dafür investiert und sind so lange Motocross gefahren um diese Meisterschaf zu gewinnen. Es der surrealste Moment meines Lebens bis zu diesem Punkt. „

Sein Teamkollege Zach Osborne konnte seinen Vorjahrestitel in der 250 East Klasse erfolgreich verteidigen.

„Dieses Jahr war hart für mich. Ich musste um jeden Zentimeter in dieser Meisterschaft kämpfen „, sagte Osborne. „Jordon und der Rest der Jungs fuhren die ganze Saison über sehr gut und forderten mich bei allen Rennen heraus. Das war der schwierigste  Titelgewinn bisher, würde ich sagen, aber es ist unglaublich, ein dreifacher Champion zu sein. „

In der 250 Westküstenserie feiert der Yamaha Pilot Aaron Plessinger seinen ersten Supercross Titel. Zur Feier des Tages machte er seiner Freundin einen Heiratsantrag auf dem Podium.

Bereits in zwei Wochen startet die amerikanische Outdoors Saison auf der legendären Hangtown MX Strecke.

© Bild: Simon Cudby – Husqvarna

Mehr in News/U.S.

X