Connect with us

News/Fahrer

Fahrerblog: Alex Banzirsch – ÖM Paldau

Nach einer langen und erholsamen Winterpause ging es zum ersten Rennen nach Paldau. (Stmk). Leider verlief der Saisonstart nicht nach Plan und das obwohl mir die Strecke richtig Spaß machte.

Im Qualifying konnte ich mir mit der fünft schnellsten Runde eine gute Startposition schaffen.

Diese nützte ich natürlich gleich voll aus und da ich ein bekanntlich guter Starter bin, schoss ich auch im ersten Lauf wie aus der Pistole aus dem Gatter und konnte als Dritter in die erste Kurve einbiegen. Nach drei Runden kam ich unglücklicherweise in einer sehr tiefen Rille zu Sturz. Da es in den letzten Wochen sehr stark geregnet hatte war der Ackerboden sehr tief und schwierig zum Fahren. Auf manchen Abschnitten der Strecke waren teilweise bis zu 15 Boden-Rillen neben einander, wo du dein Bike mit extremer Geschwindigkeit durch pressen musstest um von A nach B zu gelangen und du einen Gleichgewichtsverlust verhindern solltest.Durch den Sturz verlor ich leider sehr viel Zeit und fiel auf den 15. Platz zurück. Danach kämpfte ich Runde für Runde um jeden Platz und konnte noch 6. Platzierter werden.

Im zweiten Lauf kam ich ebenso gut aus dem Startgatter, jedoch krachte ein Konkurrent bereits nach ein paar Meter mit voller Wucht in mein Hinterrad. Das nahm mir meinen ganzen Schwung und konnte somit nur als Vorletzter in die erste Kurve einfahren. Eine erneut gewaltige Aufholjagd brachte mich Platz für Platz nach vorne. Nach ein paar Runden war ich auf dem sehr starken vierten Platz, leider ging ich kurz darauf zu Boden und verlor so eine weitere Platzierung. Die Pechsträhne war aber leider noch nicht zu Ende. In den weiteren Runden erwischte ich in einer Kurve eine sehr schlechte Spur und verlor dabei die Kontrolle über mein Bike. Ein heftiger Überschlag war die Folge. Zuerst blieb mir kurz die Luft weg, doch dann packte ich das Motorrad und wollte nochmal alles geben. Leider bemerkte ich dann, dass der Lenker komplett verbogen war und ich so unmöglich weiterfahren konnte. Trotz allem Kopf hoch, am nächsten Sonntag ist das zweite Rennen der Saison in Langenlois wo sich die Karten neu mischen werden.

Ich möchte mich vom ganzen Herzen bei meiner Freundin Gabriela für alles Bedanken, so eine Saisonvorbereitung bzw. Vorbereitungen für jedes einzelne Rennen sind immer mit richtig viel Arbeit verbunden die ich alleine unmöglich

bewältigen könnte. DANKE dass du mich so unterstützt!!

Ein riesen Dankeschön gebührt auch meinem Papa Ernst der ebenso viel Zeit und Arbeit auf sich nimmt, um mich zu unterstützen.

Danke auch an alle meine Sponsoren!!!

Husqvarna Motorcycles, BG-Tech, Quabus, HSV Ried, TerraXDream, Auner, Scott, SMBD Designs, WP, Motorex, Yachtmobile2000, Continental, SüssMED

Mehr in News/Fahrer

X