Connect with us

Tests

Husqvarna Enduro-Modelle im Test

Nach der Husqvarna Motocross Präsentation in Florida vergangenen Juni, schickten wir unseren Testfahrer Christoph Lackner auch zum nationalen Husqvarna Enduro Launch und WP After Market Fahrwerkspräsentation nach Rothenfels in der Steiermark.

Beim HQV MY19 Launch wurden vom TX 125 Zweitakt-Modell bis zur FE 501 Viertakt insgesamt 7 Enduro Modelle präsentiert. Im Fokus stand auch das neue WP Aftermarket Fahrwerk, dass es im Handel für Jedermann zu erwerben gibt und auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt wird.

Hauptunterschied zu der Seriengabel ist das “Cone Valve”. Durch den konischen Valve trifft das Öl nicht wie bei der Seriengabel 90° auf die Shims und sollte dadurch ein besseres Ansprechverhalten verursachen.

Christoph Lackner: “Ich als Motocross Fahrer hatte die Gelegenheit auf der wunderschönen Enduro-Strecke in Rothenfels die neuen Husqvarna Enduro Modelle zu testen. Sowohl die Strecke auf dem 120 Hektar großen Areal als auch die Enduro Bikes haben mich begeistert. Bei den Motorrädern hat mich besonders das Enduro Fahrwerk beeindruckt. Es wäre für mich unmöglich mit einem Motocross-Fahrwerk so sicher und ruhig über Wurzeln und Steine durch den Wald zu fahren. 
Als ich danach das WP Aftermarket Fahrwerk probierte, war ich erstaunt, dass sich das Ansprechverhalten speziell an der Gabel noch einmal deutlich verbesserte und man die Wurzeln und Schläge kaum spürte.” 

Nach der kompletten Überarbeitung der Motorräder in 2017 wurde lediglich das Design verändert und der Kupplungsdeckel überarbeitet. Die Zweitakter-Modelle TE 250i und TE 300i sind seit 2018 mit einer elektronischen Einspritzung ausgerüstet. Die Viertakter-Modelle haben eine Traktionskontrolle erhalten.

Christoph: “Für mich als Neuling in Sachen Enduro waren alle Modelle hervorragend zu fahren, aber besonders mit den Zweitaktmodellen haben mich am meisten begeistert, da der Gewichtsunterschied deutlich spürbar war. Ich war auch sehr erstaunt, dass auch beim Enduro fahren das Fahrwerk eine so wichtige Rolle spielt. Der Testtag hat mir irrsinnigen Spaß gemacht und wenn es sich terminlich ausgeht, möchte ich im nächsten Jahr bei der Enduro-Trophy in Rothenfels gerne an den Start gehen.”

Mehr in Tests

X