Connect with us

News/Rennen

Rennbericht: Auner Cup in Nursch

Bei hochsommerlichen Temperaturen lieferten sich die Auner-Cup Piloten auf der perfekt präparierten Naturstrecke in Nursch tolle Zweikämpfe und boten den Zusehern eine tolle Motocross Show.

In der MX2 Klasse konnte der Ungarische Gastfahrer Mark Kiss vom HTS KTM Team beide Läufe für sich entscheiden. Tageszweiter wurde der Steirer Rene Primas auf seiner Rimato Honda vor dem KTM Fahrer Christian Schrenk vom MSC Greinsfurth. Der Gesamtführende Roland Reisinger vom Team Auner holte sich beide „FOX Holeshots“ und wurde im ersten Umlauf zweiter, schied jedoch im zweiten Lauf nach Problemen aus. Er behält  weiterhin die Gesamtführung mit 16 Punkten Vorsprung, da sein härtesten Verfolger, Manuel Mehringer wegen einer Verletzung in Nursch nicht am Start war.

Im 125er Zweitakt Cup gewann beide Läufe der steirische Husqvarna Testfahrer Lukas Pichler vom Team Auner. Tageszweiter wurde ebenfalls ein steirischer Fahrer und zwar Simon Breitfuss vom Black MX Store Racing Team auf einer KTM. Der dritte Platz in der Tageswertung ging an den Niederösterreicher Florian Dieminger vom Team Auner  auf  KTM, er behielt damit auch die Führung in der Gesamtwertung.

Die Juniorenauszugswertung in der 125er Klasse gewann der Gesamtführende Florian Dieminger vor dem Oberösterreichischen KTM Fahrer Michael Weissmann vom HSV-Wels. Dritter in dieser Wertung wurde Paul Neuhofer auf seiner Yamaha vom Team Helten / HSV-Wels ebenfalls aus Oberösterreich.

Das nächste Rennen zum Auner-Cup findet am 1. September in Seitenstetten statt.

© Text: Gerhard Lauk | Bild:

Mehr in News/Rennen

X