Connect with us

News/Fahrer

Erstes EMX250 Podium für Hofer in Russland

Der 17-jährige Rene Hofer nahm eine lange Reise in den Osten auf sich, um bei der vierten Veranstaltung der 250ccm Europameisterschaft im russischen Orlyonok anzutreten. Der KTM Werksfahrer reiste mit besserer Verfassung zum Austragungsort am Schwarzen Meer, nachdem er sich von einer Verletzung am rechten Knie erholt hatte, die ihn vor zwei Wochen beim letzten EMX250 Lauf in Frankreich geplagt hatte.

Der Oberösterreicher holte sich nach einer erfolgreichen Qualifikation mit Rang 5 den Holeshot im ersten Lauf und führte das Rennen die ersten Runden an. Er musste seinen Kontrahenten gegen Mitte des Laufes vorbeiziehen lassen, konnte sich im Ziel mit Rang 2 und seinem ersten EMX250 Podestplatz riesig freuen. Auch im zweiten Lauf lag Hofer nach einem guten Start unter den Top 5 und kämpfte sich in 25 Minuten und 2 Runden Renndistanz auf Position 3 nach vorne.

Die Platzierungen 2-3 bedeuteten den 3. Tagesrang und 42 wertvolle Punkte in der Gesamtwertung, die ihm auf Gesamtrang 4 verhalfen.

Rene Hofer: „Wir hatten ein fantastisches Wochenende hier in Russland. Endlich einen Holeshot im ersten Rennen! Ich führte ungefähr fünfzehn Minuten, bis ich einen Fehler machte, indem ich zu vorsichtig war, als ich einen Überrundeten überholte und Van de Moosdijk an mir vorbeikam. Er war nur ein wenig schneller, aber ich war froh Zweiter zu werden. Ich habe im zweiten Moto ein paar schnelle Überholmanöver geschafft und bin auf den dritten Rang vorgerückt, aber die beiden Fahrer waren dann etwas zu weit weg. Vor ein paar Wochen war Frankreich wegen der Knieverletzung sehr schwierig für mich, aber ich habe mich schnell erholt. Ich freue mich riesig über mein erstes EMX250-Podium. Danke an das gesamte Team und ich wünsche meinem Vater einen glücklichen Vatertag! “

© Bild: Ray Archer/KTM

MXGP OF RUSSIAOrlyonok, Russland
Motocross Weltmeisterschaft 2019

Mehr in News/Fahrer

X