Connect with us

News/Fahrer

Rauchenecker überzeugt bei ADAC MX Masters Heimrennen

Bei hochsommerlichen Temperaturen kam es amletzten Wochenende in Möggers zum zweiten Aufeinandertreffen im Rahmen der ADAC MX Masters-Serie. Das an sich schon starke Fahrerfeld wurde durch das Gastspiel der beiden WM-Stars Jeffrey Herlings und Jeremy Seewer noch verstärkt. Für den Masters-Piloten des Team CLASSIC Oil/SHR Motorsports Pascal Rauchenecker war die Herausforderung bei seinem Heimrennen natürlich umso größer.

© Frank Quatember

Der 25-jährige Österreicher zählte auf der steinigen Naturstrecke zu den Mitfavoriten und bestätigte das mit einem tollen Qualifying. „Rauchi“ wurde Zweiter in seiner Qualigruppe und konnte sich tags drauf einen extrem wichtigen guten Startplatz aussuchen. Der Rennsonntag bot mit Tausenden Fans und einer top präparierten Strecke eine herrliche Kulisse. Unser KTM-Pilot kam in Lauf 1 sehr gut in die Startkurve und lag sofort in der Spitzengruppe. Das Rennen war in der Phase sehr intensiv und Rauchenecker kam leider an einer ungünstigen Stelle von der Strecke ab. Er musste ein Stück auf der Schotterstrasse zurückfahren, um wieder auf die Strecke zu kommen und verlor dabei viel Zeit.

Bis zum Ziel kämpfte der Masters-Pilot hart und konnte noch bis auf Platz 8 vorfahren. Im zweiten Lauf kam Pascal wieder gut aus dem Gatter und hatte diesmal in den ersten Runden mehr Glück. Nach der Rennhälfte war er am Hinterrad von Dennis Ullrich auf Platz 4. Der Druck von Leok und Guillod hinter ihm war aber in der Schlussphase sehr hoch und in den letzten Minuten verließ den Peterskirchener auch etwas die Kraft, deshalb sicherte er Rang 7.“ In der Masters-Wertung liegt Pascal Rauchenecker nun nach 2 von 7 Rennen auf Platz 4 in Lauerstellung.

Teamkollege Nico Koch kam ebenfalls hochmotiviert nach Möggers, doch der Braunschweiger wurde vom Pech verfolgt und renkte sich bei einem heftigen Sturz im Zeittraining der Klasse Youngstercup die Schulter aus. Eine äußerst schmerzhafte Verletzung, sodass Nico die Finalrennen am Sonntag absagen musste. Gute Besserung! Der kleine Däne Nikolai Skovbjerg lieferte im ADAC Juniorcup 85 eine sehr gute Leistung ab und beeindruckte vor allem mit seinem Mut an den im Verhältnis für die 85er Kids riesigen Tables. Im Qualifying glänzte Skovbjerg mit der fünftschnellsten Runde, am Rennsonntag standen am Ende die Plätze 15 und 11 zu Buche. Damit liegt Nicolai in der Serienwertung auf Rang 13. Unsere 125er Piloten Tom Schröder und Roel van Ham waren mit der anspruchsvollen Strecke in Möggers noch überfordert und belegten in der Tageswertung die Platze 26 und 31.

© Text: SHR Racing | Bild: Stefe Bauerschmidt

MÖGGERSMöggers, Vorarlberg
ADAC MX Masters 2019

Mehr in News/Fahrer

X