Connect with us

News/Rennen

Rennbericht: W4Cup Finale in Schrems

Die Finalläufe zum Waldviertel Motocross Cup konnten auch heuer wieder auf der Rennstrecke des MSC Schrems durchgeführt werden. Veranstalter war der HSV Schandachen, der ein tolles Finale mit über 200 Fahrern organisieren konnte!

 Die achte und letzte Station im Waldviertel Motocross Cup Jahr 2019 war zugleich auch das große Finale. Schauplatz war die Motocross-Rennstrecke des MSC Schrems, wo seit Jahrzehnten spannende Motocross-Rennen stattfinden. Ausgezeichnete Arbeit leistete der Veranstalterclub HSV Schandachen: „Alljährlich finden hier in Schrems spannende Rennen statt, der Veranstalter ist wieder sehr bemüht und ich freue mich, dass ich heute bei diesem tollen Finale dabei sein kann“, sagte mit Karl Harrer, der Bürgermeister der Stadt Schrems.

Auch der Veranstalter zeigte sich sehr erfreut über den Ablauf der Veranstaltung: „Vielen Dank an alle die an diesem Tag mitgeholfen haben, es war ein toller Renntag und ein schönes Finale“, sagte Mathias Böhm vom HSV Schandachen.

Die Zusammenarbeit mit dem MSC Schrems hat sich bewährt: „Wir freuen uns, wenn wir auch 2020 wieder unsere Strecke dem HSV Schandachen zur Verfügung stellen dürfen“, so MSC Schrems Obmann Klaus Trinkl. Der MSC Schrems organisierte heuer die W4-Cup-Veranstaltung am 19. Mai 2019.

Mehr als 200 Hobby- und Amateurfahrer gaben in den verschiedensten Klassen des Waldviertel-Motocross-Cups am Finaltag in Schrems nochmals Gas und gehen nun nach insgesamt 8 Renntagen im Jahr 2019 in die Winterpause.

Bereits heute freuen sich alle auf die große Jahressiegerehrung, die heuer am 29. November geplant ist.

Mehr Infos und alle Ergebnisse, sowie Termine unter: www.w4cup.at

© Text: HSV Schandachen | Bild: Ej Kitt

Mehr in News/Rennen

X