Connect with us

News/U.S.

Dylan Ferrandis auf 250SX Titelkurs

Der Yamaha Pilot Dylan Ferrandis liegt nach sechs 250 Supercross Veranstaltungen an der Spitze und könnte seinen zweiten Titel in Folge gewinnen.

Dylan Ferrandis hatte eine herausragende Nacht beim letzten Supercross Aufeinandertreffen in San Diego, als er nach der Bestzeit in der Qualifikation sein Heat-Rennen und auch das Main Event gewinnen konnte. Der aus Avignon stammende Franzose feierte nach Anheim II und Oakland seinen dritten Erfolg im Petco Park und führt die 250SX West Gesamtwertung mit 135 Punkten an. Sein Teamkollege Justin Cooper ist mit 128 Punkten erster Verfolger. “Ich bin wirklich glücklich. Es war wieder ein schönes Rennen mit einem großen Kampf um den Sieg. Ich bin froh, mit dem Red Plate in die Pause zu gehen,” sagte der amtierende 250SX West Champion nach dem Main Event Sieg in San Diego.

Dylan Ferrandis zählte bereits in der MX2 Weltmeisterschaft zu den weltbesten Fahrern. Er feierte zahlreiche Siege sowie Podestplätze und verpasste nur knapp einen Weltmeistertitel. Im Jahr 2017 verwirklichte er seinen Traum und wagte den Schritt nach Amerika. Der Franzose erreichte bei seinem vierten Supercross Auftritt im legendären Daytona International Speedway seinen ersten Podiumsplatz. In der Supercross-Saison 2019 trat in der 250SX West Klasse an und lieferte sich einen spannenden Zweikampf mit Adam Cianciarulo um den Titel. Ferrandis profierte von einem Fehler seines Kontrahenten beim Finale in Las Vegas und krönte sich damit zum ersten Mal als Supercross-Champion.

Für Dylan Ferrandis und seinen Kontrahenten steht nun eine sechswöchige Pause bevor. Die 250SX West Supercross Championship wird am 28. März in Seattle fortgesetzt.

© Bild: Yamaha Racing

 

Mehr in News/U.S.

X