Connect with us

Fahrer

Beeindruckender GP-Saisonstart von Hofer in Matterley Basin

Der österreichische Red Bull KTM Factory Fahrer überzeugte beim MX2 Grand Prix Auftakt in Matterley Basin mit dem 5. Tagesrang und verpasste nur knapp seinen ersten Laufsieg.

Rene Hofer startete an diesem Wochenende in seine erste MX2 Motocross Weltmeisterschaftssaison im britischen Matterley Basin. Das erste MX2 Qualfikationsrennen musste aufgrund des Schlechtwetters abgesagt werden. Der Alberndorfer sicherte sich im Zeittraining mit der sechs besten Rundenzeit eine gute Ausgangsposition für die beiden MX2 Grand Prix Rennen am heutigen Sonntag.

Der 18-Jährige platzierte sich zu Beginn des ersten Rennens des Tages auf Position 3 und hielt mit dem Tempo der besten MX2 Fahrer der Welt gut mit, bis ein Fehler ihm auf Rang 6 zurück reihte. Ein Sturz in der letzten Runde kosteten dem Oberösterreicher weitere 2 Positionen. Beim Start zum zweiten Lauf belegte Rene Hofer die zweite Position hinter dem Yamaha Piloten Jago Geerts, doch ein schnelles Überholmanöver brachte dem Alberndorfer die Spitzenposition ein. Der Red Bull KTM Rookie führte das komplette Fahrerfeld die folgenden zehn Runden an, bis er sich kurz vor der schwarz-weiß karierten Flagge seinem Teamkollegen Tom Vialle geschlagen geben musste. Mit Rang 2 im zweiten Rennen bewies Hofer, dass er an der MX2 Weltspitze angekommen ist und in Zukunft um den Sieg mitkämpfen kann. Die Ränge 8-2 bedeuteten den 5. Tagesrang in Matterley Basin.

Rene Hofer: “Es war ein Top Start in die Saison. Der erste Lauf war schon ganz ok, bis auf den kleinen Ausrutscher in der letzten Runde der mich noch zwei Plätze kostete. Der zweite Lauf war der Hammer. Ich hab in der ersten Runde die Führung übernommen und hab es dann einfach genossen. Mit P2 bin ich richtig glücklich und das ganze harte Wintertraining hat sich jetzt schon ausgezahlt! Allerdings ist mir auch bewusst, dass es nicht jedes Wochenende so laufen wird, die Intensität ist enorm hoch und an die MX2 WM Klasse muss ich mich erst noch richtig gewöhnen. Jetzt werd ich es aber erstmal genießen und mich optimal auf Valkenswaard vorbereiten. Danke an mein ganzes Team und danke für all eure Unterstützung und Glückwünsche die ich bekommen habe. Vor allem aus Österreich!”

© Bild: Ray Archer/KTM

MXGP OF GREAT BRITAINMatterley Basin, Vereinigtes Königreich
FIM World Championship 2020

Mehr in Fahrer

X