Connect with us
© Facebook

International

Joël Robert in kritischem Zustand

Die belgische Motocross-Legende und sechsfache Weltmeister, Joël Robert befindet sich nach einer Corona-Infektion in einem kritischen Zustand.

Belgische Medien berichteten, dass sich der 77-jährige Joel Robert mit dem Coronavirus infizierte und in das Marie-Curie-Krankenhaus im belgischen Charleroi eingeliefert wurde. Nachdem sich sein Zustand verbesserte, wurde er vergangenen Montag entlassen, doch sein Gesundheitszustand verschlechterte sich drastisch, wie seine Partnerin Sudinfo berichtete: “Leider verschlechterte sich sein Gesundheitszustand schnell bis zu dem Punkt, an dem er an diesem Mittwochmorgen in die Notaufnahme des Saint-Joseph-Krankenhauses eingeliefert wurde. Dort erlitt Joël mehrere Minuten lang einen Herzstillstand. Laut dem Arzt, den ich am Telefon hatte, sind seine lebenswichtigen Funktionen beschädigt.” Der ehemalige Weltmeister hatte in seiner Vergangenheit bereits große gesundheitliche Probleme. Er ist Diabetiker, Opfer von fünf Schlaganfällen und leidet seit mehreren Monaten an Herz- und Lungenproblemen.

Der Belgier krönte sich in seiner aktiven Motocross-Karriere zum sechsfachen Weltmeister und zählt zu den erfolgreichsten Motocross Athleten aller Zeiten. Im Jahre 1964 gewann Robert als damals jüngster Rennfahrer den 250ccm Weltmeistertitel. Es folgten in den Jahren 1968 bis 1972 fünf weitere WM-Titel in Folge.

Wir hoffen, dass sich Joël vollständig von der Erkrankung erholt und wünschen seinen Angehörigen viel Kraft in dieser schwierigen Zeit.

Mehr in International

X