Connect with us
© HRC

U.S.

Penalty für Roczen und Anderson

Ken Roczen und Jason Anderson wurden nach einer Strafe in Runde 2 der U.S. Supercross Serie in Houston jeweils 4 Punkte abgezogen.

Der Thüringer Ken Roczen sollte nach dem fünften Rang beim letzten Supercross Finallauf die Gesamtführung übernehmen, doch nach einem Penalty wurden dem HRC Piloten 4 Punkte abgezogen, wodurch er damit auf Rang 5 im Classement zurück gereiht wird. Was war passiert? Nachdem sein Teamkollege Chase Sexton schwer zu Sturz kam und die Streckenposten die Rotkreuzflagge schwenkten, war für alle Teilnehmer das Springen einer Kombination in diesem Bereich untersagt. Roczen und auch Jason Anderson wurde vorgeworfen, die Flagge missachtet zu haben.

Infolgedessen wird am kommenden Wochenende der GasGas Factory Pilot Justin Barcia weiterhin mit dem Red Plate als Spitzenreiter an den Start gehen.

NRG StadiumHouston, Texas
AMA Supercross 2021

Mehr in U.S.

X