Connect with us
© Octopi/Monster Energy

U.S.

Tomac gewinnt Houston 2; Gesamtführung für Roczen

Eli Tomac kämpft sich nach seinem verpatzten Auftaktrennen an die Spitze zurück. Ken Roczen übernimmt nach zwei absolvierten Supercross Runden in Houston die Gesamtführung der 450SX Kategorie.

Drei Tage nach dem Monster Energy AMA Supercross Championship Saisonauftakt ging es für die Teilnehmer auf einer komplett veränderten Supercross Strecke im NRG Stadium von Houston vor wenigen Stunden in die zweite Runde. Der Kawasaki Werkspilot Adam Cianciarulo sicherte sich mit der Bestzeit in der Qualifikation die Pole Position. Im ersten 450SX Heat Rennen war es der HRC Honda Rookie Chase Sexton mit dem Sieg vor Dylan Ferrandis. Justin Barcia ging mit viel Selbstbewusstsein nach dem Erfolg vergangenen Samstag in das zweite Heat Rennen, welches er souverän für sich entscheiden konnte.

© Align Media/KTM

Im Main Event übernahm der Heat Race Sieger Chase Sexton vor den beiden Kawasaki Piloten Adam Cianciarulo und Eli Tomac die Führung. Cianciarulo kam in der anspruchsvollen Sand-Sektion zu Sturz und beendete das Rennen außerhalb der Top 10. In weiterer Folge kam Sexton als Spitzenreiter nach einem Fehler schwer zu Sturz und musste das Rennen verletzungsbedingt frühzeitig beenden. Der amtierende Champion Eli Tomac profitierte von den Fehlern seiner beiden Kontrahenten und verteidigte die Führung bis ins Ziel für seinen ersten Sieg der Saison. Dylan Ferrandis kämpfte sich im Rennen mit einer herausragenden fahrerischen Leistung durch das Fahrerfeld und beendete das Rennen auf Rang 2. Im Ziel freute sich der Franzose über seine erstes 450ccm Podestplatzierung. Zur Überraschung vieler landete der 36-jährige Justin Brayton mit Rang 3 im Ziel nach drei Jahren erstmals wieder auf dem Podium. Der kurz vor Ziel auf Rang 2 platzierte Zach Osborne ging in den letzten Runden zu Boden und musste sich mit Rang 10 geschlagen geben. Justin Barcia erarbeitete sich einen guten 9. Rang, nachdem sein Schalthebel abriss und er das Rennen im ersten Gang fortsetzen musste.

© HRC

Der Thüringer Ken Roczen führt nach Position 5 im zweiten Main Event der Saison die Gesamtwertung an und wird am kommenden Wochenende beim dritten und finalen Rennen im NRG Stadium von Houston mit dem begehrten Red Plate zu sehen sein.

© HRC

In der 250SX Ostküstenmeisterschaft war es die Nacht des Australiers Jett Lawrence. Der erst 17-Jährige feierte nach einem Heat Race Erfolg und einem perfekten Main Event seinen ersten AMA Supercross 250 Sieg seiner Karriere. Die beiden Yamaha Werksfahrer Colt Nichols und Christian Craig komplettierten das Podest. Craig liegt weiterhin an der Spitze im 250 East Classement.

NRG StadiumHouston, Texas
AMA Supercross 2021

Mehr in U.S.

X