Connect with us
© Align Media/KTM

U.S.

Webb erneut erfolgreich in Orlando

Cooper Webb holt sich vor seinem Teamkollegen Marvin Musquin den zweiten Supercross Sieg in Orlando.

Es war eine erfolgreiche Nacht für das Red Bull KTM Factory Racing Team, das in Runde 8 der AMA Monster Energy Supercross Championship im Campus World Stadium von Orlando mit Cooper Webb und Marvin Musquin die Ränge 1 und 2 belegten. Für Webb war es der zweite Sieg in Folge, mit dem er die Lücke in der Gesamtwertung zu Ken Roczen auf sechs Punkte verkleinert.

© Align Media/GasGas

Der Honda HRC Pilot erkämpfte sich nach einem völlig verpatzten Start einen eindrucksvollen vierten Rang im achten Main Event der Saison. Justin Barcia verteidigte in einem spannenden Dreikampf zwischen Roczen und Tomac den dritten Rang und freute sich im Ziel über seine nächste Podestplatzierung hinter den beiden KTM Werksfahrern Marvin Musquin und Cooper Webb. “Dieser ist riesig, zwei aufeinanderfolgende Siege sind unglaublich. Es war ein großartiges Rennen gegen AC [Adam Cianciarulo] und wichtige Punkte,” so Webb nach dem Rennen. Der Kawasaki Pilot Adam Cianciarulo ging nach einem guten Start in der Whoops Sektion schwer zu Sturz und konnte das Rennen nicht weiter aufnehmen.

Der Thüringer Ken Roczen liegt weiterhin mit 180 Zählern an der Spitze des 450SX Classement gefolgt von Cooper Webb (174) und Eli Tomac (149).

Zugleich fand an diesem Wochenende der Auftakt zur 250SX Westküstenmeisterschaft statt. Mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg zählt der Yamaha Werksfahrer Justin Cooper als großer Favorit für den Titel 2021. Cameran Mcadoo (Kawasaki) schaffte mit Rang 2 einen soliden Auftakt, gefolgt von Garrett Marchbanks (Yamaha). Jeremy Martin sowie sein Bruder Alex Martin kamen in Runde 1 des Main Events schwer zu Sturz, wodurch das Rennen unter der rot-geschwenkten Flagge abgebrochen werden musste. Beide konnte beim Neustart nicht teilnehmen. Auch der zu den Favoriten zählenden Kawasaki Pilot Jordon Smith verletzte sich nach einem Crash in der technisch anspruchsvollen Whoops-Sektion. Der Deutsche Nique Thury überzeugte im Zeittraining mit Rang 17 und verpasste den Einzug ins Main Event nur knapp.

Die U.S. Supercross Rennen wird nach einer ein-wöchigen Pause am 7. April im Daytona Speedway International fortgesetzt.

Campus World StadiumOrlando, Florida
AMA Supercross 2021

Mehr in U.S.

X