Connect with us
© Ray Archer/KTM

Fahrer

Starker MX2-WM Start für Rene Hofer

Für den österreichischen Red Bull KTM Werksfahrer Rene Hofer startete am heutigen Sonntag die erste Runde der MX2 Weltmeisterschaft mit dem Grand Prix of Russia in Orlyonok. Der 19-jährige Alberndorfer belegte in seinem ersten Grand Prix den fünften Gesamtrang, nachdem er sich im vergangenen Sommer beim dritten Lauf der Serie 2020 einen Armbruch zugezogen hatte und seitdem verletzungsbedingt an keine weiteren GP’s teilnehmen konnte. Rene eröffnete seine zweite Saison in der MX2-Klasse mit einem starken 5. Platz im ersten Lauf und kämpfte dann nach dem Holeshot im zweiten Lauf um eine Podiumsplatzierung, bis er in der letzten Runde nach einem Überholmanöver von Ruben Fernandez stürzte und die Ziellinie als sicherer Viertplatzierter überquerte.

Rene Hofer: „Auf jeden Fall ein guter Saisonstart. Ich war im ersten Lauf nicht so weit vorne, aber in der ersten Runde vom 11. auf den 6. vorgerückt. Ich bin in der ersten Hälfte des Rennens ziemlich gut gefahren, habe dann aber etwas Armpump bekommen und habe so gut wie möglich meinen 5. Platz gehalten. Mein Fahren war nicht großartig, aber die Top 5 waren in Ordnung. Ein Holeshot im zweiten Moto! Aber ein kleiner Fehler bedeutete, dass ich auf den dritten Platz zurückfiel. Ich konnte mit Fernandez ganz gut mithalten, bis er stürzte. Ich machte Zeit auf Tom, also war die Rennmitte wirklich gut. Einige kleine Fehler bedeuteten, dass Boisrame mich überholen konnte, und dann ging ich in der letzten Runde mit Fernandez zu Boden. Schade, aber ich freue mich trotzdem, im ersten GP unter den Top 5 zu landen. Es bleiben noch viele Chancen, auf das Podium zu kommen.“

MXGP OF RUSSIAOrlyonok, Russland
FIM World Championship 2020

Mehr in Fahrer

X