Connect with us

Fahrer

Top 3 – Endergebnis für Maximilian Ernecker in der Motocross-Junioren-ÖM

Gleich im ersten 125ccm-Jahr gelingt Maximilian Ernecker ein Top 3 – Jahresendergebnis in der Österreichischen Motocross Junioren-Staatsmeisterschaft. Damit hat der HSV Ried Pilot den Umstieg von der 85ccm Klasse perfekt gemeistert…

Genau 14 Tage nach dem Jugend-Staatsmeistertitel von Bruder Moritz, der mit 11 Jahren heuer den 85ccm-ÖM-Titel gewinnen konnte, fuhr Maximilian Ernecker in der nächsthöheren Rennklasse bis 125ccm unter die Top 3. Mit der „Bronze-Medaille“ in der Österreichischen Motocross-Junioren-Staatsmeisterschaft unterstrich der 14-jährige Husqvarna-Racer auch, dass er den Umstieg von 85ccm auf 125ccm perfekt gemeistert hat: „Ich habe mich sehr wohl gefühlt und konnte mich auch von Rennen zu Rennen steigern. Ich bin ohne Druck in die Rennen gegangen und freue mich natürlich über den dritten Gesamtrang in der Junioren-Staatsmeisterschaft“, wo Maximilian Ernecker, der 2019 und 2020 den 85ccm-Staatsmeistertitel gewann, und mit Bruder Moritz seinen Nachfolger in dieser Klasse gefunden hat.

Auch beim Motocross ÖM Finale in Imbach landete der 14-Jährige punktegleich mit dem Tagesdritten wieder in den Top-Rängen der Juniorenklasse.

Bereits am kommenden Wochenende startet Maximilian Ernecker bei der EMX 125 Europameisterschaft in Arco (ITA), am 9. November steht auch noch die EM in Mantova auf dem Programm!

Das Jahr 2021 brachte eine sehr erfolgreiche Motocross-Saison für die Ernecker-Benzinbrüder, beide haben neben der Österreichischen Motocross-Staatsmeisterschaft auch an vielen internationalen Rennen teilgenommen. Ein besonderes Erlebnis bleibt mit Sicherheit der Start bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Griechenland, wo Moritz, der in der 65ccm Klasse den sehr beachtlichen 7.ten Gesamtrang holte und Maximilian, der sich in der 85ccm Klasse den sehr starken 8.ten Gesamtplatz sicherte.

„Wir fahren jetzt zur EMX 125 nach Arco, auch am 9.11.2021 möchte ich in Mantova in der 125er Klasse starten und werde dort wieder mein Bestes geben“, so Maximilian.

© Text: Ernecker

IMBACHImbach, Niederösterreich
Österreichische Motocross Staatsmeisterschaft

Mehr in Fahrer

X