Connect with us
© Marcelo Maragni / Red Bull Content Pool

Fahrer

Matthias Walkner übernimmt nach Etappe 9 die Gesamtführung

Matthias Walkner von Red Bull KTM Factory Racing hat nach einem vierten Platz am neunten Tag die vorläufige Gesamtführung der Rallye Dakar 2022 übernommen. Der österreichische Star liefert weiterhin starke und konstante Etappenergebnisse ab und liegt nun über zwei Minuten vor dem Zweitplatzierten.

Relativ kurz mit einer Gesamtdistanz von unter 500 Kilometern und mit einer Zeitprüfung von 287 Kilometern bestand die neunte Etappe der Dakar aus einer schnellen Rundstrecke in der Nähe des Wadi Ad Dawasir. Als dritter Fahrer nahm sich Matthias Walkner sofort Zeit und konzentrierte sich auf seine Navigation, um kostspielige Fehler zu vermeiden. Da die Sonderprüfung jedoch relativ unkompliziert war, wusste Walkner, dass er Druck machen musste, um mit seinen beiden Rivalen vor ihm in Kontakt zu bleiben. Mit dem Aufholen der beiden im Ziel sicherte sich der erfahrene Österreicher nicht nur die vorläufige Führung des Rennens, sondern verlor auch das Minimum an Zeit an seine engsten Konkurrenten und sicherte sich gleichzeitig eine weitere starke Startposition für die 10. Etappe am Mittwoch.

Matthias Walkner: „Das war heute eine recht kurze Etappe, aber wirklich sehr schnell. Die Navigation war nicht allzu schwierig und die Jungs vorne haben einen guten Job gemacht, so dass es ziemlich schwer war, viel Zeit aufzuholen. Beim Tanken sah ich, dass ich ein wenig vom Tempo abgekommen war, nicht zu viel, aber ich wusste, dass ich für die zweite Hälfte der Etappe Alles geben musste. Es schien sich alles auszuzahlen, denn ich habe die Führung im Gesamtklassement übernommen und auch meine Ausgangsposition für morgen ist recht gut. Wir haben noch drei weitere wirklich interessante Tage vor uns.“

Mehr in Fahrer

X