Connect with us

Fahrer

Weiterhin starke Leistungen von Ricardo Bauer

Weiterhin starke Leistungen von Ricardo Bauer

Gleich 3 Rennen innerhalb der vergangenen Wochen standen auf dem Programm. Mit zwei Renntagen der tschech. Meisterschaft an Samstag und Sonntag hat der straffe Zeitplan begonnen.

Der erste Renntag führte nach Horni Ujezd, wo eine sehr tiefe, schlammige Strecke auf die Piloten wartete. Der 11-jährige Ricardo überzeugte gleich in Lauf 1 und konnte seine KTM 85 SX zu einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg pilotieren. Im zweiten Lauf wollte der Start nicht so toll klappen, was bei auftrocknender Strecke mit einer Idealspur nicht gerade von Vorteil war. Nach 10min befand sich Ricardo jedoch bereits an der 4. Stelle, als durch einen verunfallten Fahrer dieser Lauf abgebrochen und gewertet wurde.

Bereits am Abend, nachdem Bike und Ricardo wieder sauber waren, ging es weiter nach Dalecin, wo auch die MX Open und MX 2 am Start waren. Hier warteten ebenso richtig schwere Bedingungen mit tiefen Rillen und Bodenwellen auf die Teilnehmer. Ricardo hatte den gesamten Tag über mit seinen Starts zu kämpfen, was mit Sicherheit ein besseres Ergebnis verhinderten. Obwohl er von aussichtsloser Position aus den ersten Lauf noch gewinnen konnte, schaute in Lauf zwei nur der 4Rang heraus. Trotz des etwas verhauten 2. Laufes war der Speed auch diesmal absolut in Ordnung.

Der 11-jährige Burgenländer ist natürlich super Happy mit diesen tollen Erfolgen der ersten Rennen der MX 85 Klasse der CZ Meisterschaft!

Weiter ging es zum MSC Imbach, wo wieder die Österreichische Meisterschaft auf dem Programm stand. Bereits während der Qualifikation kam es zum Schlagabtausch mit Aron Katona, dem Weltmeister der MX 65 Klasse. Auf eine Runde sollte Ricardo diesmal noch das Nachsehen haben und wurde 2ter. In Imbach klappten die Starts wieder und das junge Talent auf seiner KTM 85 SX holte sich diesmal den Holeshot in beiden Läufen! Die beiden ÖM Spitzenreiter schenkten sich bereits in Lauf 1 nichts, pushten sich ständig zu schnelleren Rundenzeiten. Somit blieben natürlich auch kleine Fehler nicht aus. Abwechselnd schlichen sich kleine Rutscher ein, Ricardo konnte etwas mehr davon profitieren und gewann seinen ersten ÖM MX 85 Lauf!

Beflügelt durch den Triumph über Aron gewann Ricardo, wie bereits erwähnt, auch den zweiten Start und konnte sich souverän in Führung setzen. In Lauf 2 hielt er das Tempo wieder hoch um den erarbeiteten Vorsprung nicht zu verlieren. Leider unterlief dem MX Team Schönberg Lachtal Piloten ein kleiner Fehler und er kam kurz zu Sturz. Ricardo konnte seine Führung trotz des Ausrutschers halten und gewann abermals vor Katona und ist über seinen ersten Doppelerfolg mega happy!

Schon am Donnerstag geht es wieder mit der Reise zur EMX 65 weiter! Diesmal zuerst ins Spanische Talavera, gefolgt vom Meeting in Portugal. Diese Reise wird er zusammen mit seinem Vater und seinem Trainer Philipp Ringhofer antreten.

© Text: Ronald Großkopf

Anzeigen | Werbe mit uns!


Mehr in Fahrer

X