Connect with us

National

Trauer um Herbert Huber: 3-facher österreichischer Staatsmeister verstorben

Trauer um Herbert Huber: 3-facher österreichischer Staatsmeister verstorben

Der dreifache österreichische Motocross Staatsmeister, Herbert Huber, ist am 23. September 2022 nach längerer Krankheit im 91. Lebensjahr verstorben.

Herbert Huber hatte zur damaligen Zeit als Mechaniker sein komplettes Erspartes und einen Kredit von 9.000 Schilling eingesetzt um ab dem Jahr 1955 an Motocross-Veranstaltungen teilnehmen zu können. Auch WM Läufe in Polen, England, Frankreich, Italien und Russland (um nur einige Länder zu nennen) wurden mit viel Eigenleistung ab 1956/1957 absolviert. Dies verhalf Huber 1957, 1958 und 1959 zum österreichischen Motocross Staatsmeistertitel in der 250ccm Klasse.

Herbert Huber blieb bis zu seinem Tod ein absoluter „Sportfreak“ – egal ob seinen Enkelkindern beim Motocross oder auch bei Trackdays am Pannoniaring oder im Fernsehen. Selbst am Tag vor seinem Tod hat er der neuen Krankenschwester seine Motocross Vergangenheit erzählt und angeblich bis zum Einschlafen mit der Hand „gasgegeben“.

Auf diesem Weg möchten wir seinen Angehörigen und Freunden unsere Anteilnahme aussprechen – Ruhe in Frieden, Herbert Huber.

 

Anzeigen | Werbe mit uns!


Mehr in National

X