Connect with us

Grand Prix

Jed Beaton verlässt die MXGP Bühne

© F&H Kawasaki

Jed Beaton verlässt die MXGP Bühne

Der Australier Jed Beaton lebte sechs Jahre lang seinen Traum, um bei der Motocross-Weltmeisterschaft teilzunehmen. Er zog von seiner australischen Heimat nach Lommel, um zuerst an der EMX250, danach in der MX2-Weltmeisterschaft und schlussendlich im Jahr 2022 mit dem F&H Kawasaki Team in der MXGP Königsdisziplin teilzunehmen.

Wie Beaton nun berichtete, konnte er kein Team in Europa finden und deshalb wird er 2023 nach Australien zurückkehren, um für Honda Racing Australia in der australischen ProMX MX1-Meisterschaft anzutreten. „Ich habe in Europ mit ein paar Team gesprochen und auf einen Deal gehofft. Am Ende des Tages habe ich nur gewartet und gewartet. Ich habe schlussendlich selbst die Entscheidung getroffen, nach Hause zu kommen und hier Rennen zu fahren. Nächstes Jahr geht es nur darum, wieder vollständig gesund zu werden und sich gut zu fühlen. Und natürlich, um sich auf dem Motorrad wohl zu fühlen und hier konkurrenzfähig zu sein. Mein Hauptziel wäre es, rauszugehen und Rennen zu gewinnen und in der Meisterschaft solide zu sein.“ 

In seiner MX2 Grand Prix Karriere konnte Jed Beaton mit dem Rockstar Husqvarna Werksteam einen Laufsieg und acht Grand-Prix-Podiumsplatzierungen erzielen.

 

Anzeigen | Werbe mit uns!


Mehr in Grand Prix

X