Connect with us

U.S.

Erster Anaheim I Auftaktsieg für Eli Tomac

© Feld Motor Sports, Inc.

Erster Anaheim I Auftaktsieg für Eli Tomac

Eli Tomac holt sich einen dramatischen Sieg beim Monster Energy Supercross Auftakt in Anaheim; Erfolg für Jett Lawrence in der 250SX West Kategorie.

Der Monster Energy Yamaha Star Racing Fahrer Eli Tomac errang in der Eröffnungsrunde der AMA Supercross Saison in einem ausverkauften Angel Stadium in Anaheim, Kalifornien einen hart erkämpften Sieg. Nach der amtierende Supercross-Champion sich zu Beginn des Rennens die Führung schnappte, kam er in weiterer Folge zu Sturz und musste das Rennen außérhalb der Top 3 wieder aufnehmen. Mit unermüdlichen Einsatz kämpfte er sich auf einer technisch anspruchsvollen Supercross-Strecke an die Spitze zurück und feierte seinen ersten Erfolg Beim Anaheim I Saisonauftakt. Der Red Bull KTM Werksfahrer Cooper Webb beeindruckte tausende Fans, nach einer misslungenen Saison 2022, als er sich von Rang 10 auf den zweiten Podiumsplatz nach vorne arbeitete. Nachdem Chase Sexton vom Team Honda HRC spät im Rennen mehrere Runden geführt hatte, belegte er in diesem historischen 50. Jahr des Supercross-Rennsports den dritten Platz.

Eli Tomac: „Ich war so froh, als ich zu Beginn des Rennens die Führung übernahm. Ich kam zu der Wand und lehnte mich zu weit zurück, sodass mein Vorderrad wegrutschte. Ich dachte mir nur, dass dies nicht wahr sein kann, doch zum Glück hat mich kein anderer Fahrer erwischt, als ich dort lag. Weder der Lenker noch die Kupplung war verbogen und ich fühlte mich auch danach sehr gut auf dem Motorrad und pushte weiter. Ich konnte die Fahrer vor mir sehen und schlussendlich reichte es für den Sieg. Hier ist er: mein erster A1 Erfolg.“

Cooper Webb: „Ich bin begeistert, so gut in diese Saison zu starten! Ehrlich gesagt hatte ich wirklich gehofft, heute Abend unter die ersten fünf, vielleicht sogar unter die ersten drei zu kommen. Ich hatte keinen guten Start und habe das Motorrad tatsächlich abgewürgt, was mich wieder ins Mittelfeld gebracht hat. Es ist hart, weil in der ersten Runde alle aufgeregt sind, also geht es darum, schlau zu sein, Jungs zu umgehen und voranzukommen, ohne zu viel Zeit zu verschwenden. Viele Fahrer haben heute Abend Fehler gemacht und für mich hat es gut geklappt.“

© Feld Motor Sports, Inc.

In der 250SX Westküstenmeisterschaft ließ der Top-Favorit Jett Lawrence (Honda) keine Zweifel offen, dass er vor seinem Aufstieg in die 450ccm Königsdisziplin einen weiteren Supercross-Titel gewinnen möchte. Der Australier ging aus der ersten Kurve mit der Führung hervor, wehrte frühe Angriffe von Cameron McAdoo (Kawasaki) ab und jubelte nach 15 Minuten und einer Runde über seinen Auftaktsieg in Anaheim. McAdoo musste den zweiten Rang im weiteren Rennverlauf an den heranstürmenden RJ Hampshire (Husqvarna) abgeben und sich mit Rang 3 zufrieden zeigen. Sein Teamkollege Austin Forkner stürzte beim Start schwer und konnte das Rennen nicht fortführen. Pierce Brown (GasGas), der im Training mit guten Rundenzeiten überzeugte, kam im Heat Rennen schwer zu Sturz und musste seinen Renntag verletzungsbedingt vorzeitig beenden.

Für die Supercross-Athleten geht es am kommenden Wochenende, dem 14. Januar 2023 in das RingCentral Coliseum nach Oakland, Kalifornien, wo die zweite Runde ausgetragen wird.

 

Angel StadiumAnaheim, Kalifornien
Monster Energy AMA Supercross Championship

Anzeigen | Werbe mit uns!

Mehr in U.S.

X