Connect with us

Rennen

Kevin Benavides gewinnt Rallye Dakar 2023

© Rally Zone/KTM

Kevin Benavides gewinnt Rallye Dakar 2023

Kevin Benavides von Red Bull KTM Factory Racing hat die Rallye Dakar 2023 gewonnen! Am Ende eines für das Team äußerst erfolgreichen Rennens führte Benavides einen KTM-Doppelsieg an, Toby Price sicherte sich den zweiten Platz, nur 44 Sekunden hinter seinem Teamkollegen. Das Ergebnis markiert KTMs 19. Sieg bei dem legendären Rallye-Raid-Event.

Obwohl die letzte Wertungsprüfung als relativ einfacher Sprint ins Ziel angesehen wurde, stellten die 136 Kilometer Schotterpisten, Sand und ausgetrocknete Seen alle Fahrer vor eine beträchtliche Herausforderung. Es war jedoch Benavides, der die Geschwindigkeit erhöhte und das Gelände meisterte, um seinen zweiten Etappensieg in Folge bei der Veranstaltung und, was noch wichtiger ist, den Rallye-Gesamtsieg zu erringen.

Kevins Reise durch das 14-Etappen-Rennen war von herausragender Beständigkeit. Obwohl der Argentinier keine einzige Sekunde Bonuszeit für den Auftakt einer Etappe gewann, landete er in den gesamten zwei Rennwochen jeden Tag unter den Top 10. Es war diese geschickte und kalkulierte Herangehensweise an die Veranstaltung, die ihm seinen zweiten Karrieresieg bei der Rallye Dakar einbrachte.

Kevin Benavides: „Es war ein toller Tag! Ich habe mich einfach auf jeden Kilometer vom ersten bis zum letzten konzentriert. Ich habe nicht über die Platzierung oder das Ergebnis nachgedacht, sondern über die gesamte Etappe 100 Prozent gegeben und versucht, den Tag zu genießen. Die Wertungsprüfung war wirklich schnell und knifflig und so matschig – zum Glück habe ich keine großen Fehler gemacht, aber es wäre einfach gewesen, heute draußen ein Problem zu haben. Ich habe so hart dafür gearbeitet. Die diesjährige Rallye war eine der engsten aller Zeiten und es gab keinen einzigen Tag, an dem man es sich leisten konnte, nachzulassen. Ohne die Unterstützung meines Teams und all meiner Familie und Freunde hätte ich das nicht geschafft. Es wird eine Weile dauern, bis ich es realisiert habe, ich kann dieses Gefühl im Moment nicht beschreiben.

Wie bereits berichtet, kam der Österreicher Matthias Walkner bei der vorletzten Etappe schwer zu Sturz. Glücklicherweise wurde festgestellt, dass der Dakar-Sieger von 2018, nachdem er für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus geflogen wurde, keine Knochen gebrochen oder ernsthafte Verletzungen erlitten hatte. Wir wünschen Matthias alles Gute für eine baldige Genesung.

Vorläufige Ergebnisse – Rallye Dakar 2023, Etappe 14

1. Kevin Benavides (ARG), KTM, 1:15:17
2. Daniel Sanders (AUS), GASGAS, 1:15:52 +0:35
3. Toby Price (AUS) , KTM, 1:16:12 +0:55
4. Pablo Quintanilla (CHL), Honda, 1:18:32 +3:15
5. Skyler Howes (USA), Husqvarna, 1:19:02 +3:45

Vorläufige Gesamtwertung – Rallye Dakar 2023 (nach 14 von 14 Etappen)

1. Kevin Benavides (ARG), KTM, 44:27:20
2. Toby Price (AUS), KTM, 44:28:03 +0:43
3. Skyler Howes (USA), Husqvarna, 44:32:24 +5:04
4. Pablo Quintanilla (CHI), Honda, 44:46:22 +19:02
5. Adrien Van Beveren (FRA), Honda, 44:47: 50 +20:30

Anzeigen | Werbe mit uns!

Mehr in Rennen

X